Clostridium difficile DNA

Stamminformationen

Analyse
Clostridium difficile DNA
Bemerkung zur Analyse
Nachweis vom Toxin-Gen

Präanalytik

Material
Stuhl nativ
Menge
2 gehäufte Löffel
Stabilität
TemperaturStabilität
20-25°C24 Stunden
4-8°C7 Tage
-20°C
Medium
BildCodeBezeichnungTM Code
ANA1414Stuhlröhrchen "ohne Zusatz" mit grauer EtiketteTM 5c

Ausführung

Labor
Analytica

Analytik

Methode
real-time PCR
Typ
qualitativ
Messintervall
1 x pro Tag

Zusatzinformationen

Hintergrundinformationen

Clostridium difficile-Infektionen sind die häufigste Ursache von nosokomialen Diarrhoen, und sind vermutlich häufiger als bisher angenommen auch bei ambulant erworbenen Erkrankungen von Bedeutung (1). Die klinischen Symptome zeigen einen variablen Schweregrad von milder Diarrhoe bis zur pseudomembranösen Kolitis. Gefürchtete Komplikationen sind das toxische Megakolon und die zur Sepsis führende Darmperforation. Ein asymptomatisches Trägertum ist im ersten Lebensjahr häufig und bei gesunden Erwachsenen selten (ca. 3%). Eine kürzlich erfolgte Antibiotika-Therapie gilt als wichtigster Risikofaktor für eine Erkrankung. C. difficile-Infektionen sind gekennzeichnet von einer hohen Rezidivrate, definiert als weitere Episode innerhalb von 8 Wochen.

Es haben sich in den Labors unterschiedliche Abklärungsabläufe etabliert um C. difficile-Infektionen nachzuweisen. Wichtig ist, dass eine Infektion erst dann bewiesen ist, wenn ein positiver Toxinnachweis vorliegt, denn es existieren auch nicht-toxinbildende C. difficile (apathogene) Stämme. Labors verwenden zunehmend PCR-Methoden, um das Toxin-Gen nachzuweisen.

Vorausgesetzt die C. difficile-PCR ist positiv, kann das IMD auch die Untersuchung auf den hypervirulenten Stamm Ribotyp 027 anbieten. Es fallen keine Mehrkosten an. Der Ribotyp 027 Stamm weist eine erhöhte Toxinproduktion auf (2). 

Anhänge

Abrechnungsinformationen

Tarif
Tarif CodeTitelTaxpunktTaxpunktwert (CHF)AnzahlSumme (CHF)
3349.00Spezielle bakterielle Resistenz- oder Pathogenitätsfaktoren (Bsp. MRSA, Rifampicin-Resistenz etc.), 1 Resistenz- oder Pathogenitätsfaktor oder 1. Resistenz- oder Pathogenitätsfaktor119.7119.701119.70
Total119.70